Künstlerhaus k/haus Passagegalerie, Wien

Während ihres Aufenthaltes in Paris hat sich Sissa Micheli auf Spurensuche des im Exil lebenden Schriftstellers, Kunsttheoretikers und Philosophen Walter Benjamin begeben, der in seinem Leben 28 Mal Adresse geändert hat. Nach der Besetzung großer Teile Frankreichs durch das Naziregime entschloß er sich aus Paris über Spanien per Schiff in die USA zu emigrieren. Mit diesem Unterfangen befasste sich Sissa Micheli in ihrem Atelier während ihres Aufenthaltes in Paris. Ein Boot aus Umzugskartons liegt symbolisch auf ihrem Bett. Dazu kombiniert sie Möbel aus Karton, eine Art Wiederherstellung von Benjamins prekärer Lage und Wohnsituation in seinem letzen Zimmer in Portbou in Spanien, wohin ihn seine letzte Reise bzw. Passage (the last passage) brachte.


28 changes of address28 changes of address - Passage project, 2011

c-prints, variable Größe, 2011
28 changes of address28 changes of address - Passage project, 2011

c-prints, variable Größe, 2011
28 changes of address28 changes of address - Passage project, 2011

c-prints, variable Größe, 2011
28 changes of address28 changes of address - Passage project, 2011

c-prints, variable Größe, 2011
28 changes of addressAusstellungsansicht
28 changes of address - Passage project, 2011
AusstellungsansichtAusstellungsansicht
28 changes of address - Passage project, 2011
AusstellungsansichtAusstellungsansicht
28 changes of address - Passage project, 2011
AusstellungsansichtAusstellungsansicht
28 changes of address - Passage project, 2011
Ausstellungsansicht: KarteAusstellungsansicht: Karte
28 changes of address - Passage project, 2011