Architektur in einem engeren Sinn als alles Gebaute und in einem weiteren Sinn als das Gebaute und ins Gebaute Ein- und Hinzugefügte ist weder reines Material noch reine Form. Auch gibt es keine Kausalität zwischen dem, was eine intentio auctoris vorsieht und dem, was der Mensch mit ihr tut. Die Konstrukteure verlieren nach der Herstellung die Herrschaft über das Hergestellte. Denn ihr ist ein agentischer Charakter eigen, der losgelöst von der ersten Absicht, Handlungen erzwingt, Handlungen anbietet oder zu Handlungen verführt. Neue Performativitäten überlagern Form und Material und generieren neue und andere Objekte. Die anfänglichen Regeln sind nur noch ein Vorschlag. Sie gelten nicht mehr. Das Leben überwuchert die Hygiene der Architekturfotographie, die es aus der Form entfernt hat.

In der dritten Auflage der Wege zum Museum soll die Überwucherung der Form dokumentiert, besetzt und angeboten werden. Es ist ein Programm wider expliziter und impliziter Regeln, wider der Hygiene und für den Reichtum: Überwucherung der Form. Zur Performativität der Architektur.